'Open Hands' für öffentliche Einrichtungen - Innere Haltung spürbar in der Berührung - berufliche Fortbildungsreihe

Die dritte Fortbildungsgruppe im Köln-Bonner-Raum endete im April 2023 (Referenzen auf Anfrage). Neue Termine werden ab Ende 2024 angeboten. Bitte melden Sie sich gern bei Interesse.

Es gibt derzeit zwei Fortbildungsformate:
- 8-teiliger Kurs (8x 2 Kurstage über ein Jahr verteilt)
- NEU: 3-teiliger Kurs (2x 5 Kurstage, 1x 2 Kurstage in einem Halbjahr) plus ein halbes Jahr später: 1 Vertiefung (2 Tage) für die Gruppe

Zielgruppe dieser beruflichen Fortbildung sind Menschen in Heilberufen, öffentlichen Einrichtungen, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in der Hospiz-/ Palliativbegleitung, Seelsorge, Trauerbegleitung und pflegende Angehörige.

Das Handauflegen, die achtsame Berührung, ist eine sanfte Form, schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen ganzheitlich zu begleiten, auch da, wo Worte den Weg nicht mehr finden. Dazu gehört auch das Erlernen der stillen Präsenz, wenn physische Berührung nicht möglich ist. Angeboten werden Impulse und Übungen zu den inneren Haltungen, auch zur Selbstfürsorge sowie palliative Situationsübungen, Austausch und Reflexion, eingebunden in Zeiten der Stille.

Das Ausbildungsformat 8 Kurseinheiten je 2 Tage (mit einer Übernachtung):
sonntags jeweils von 13 - 21:30 Uhr und montags von 9 - 16:30 Uhr (ab 7:20 Uhr Körperübung und Morgenmeditation) und die begleitende Möglichkeit eines Übkreises zwischen den Terminen
Kursbeitrag: 140€  plus Kosten für Übernachtung und Verpflegung
Die Inhalte der Module finden Sie in diesem Flyer:   Jetzt downloaden!

Aktuelle Termine

Fr-Sa (25.-26.10.24) für hospizlich-palliativ Engagierte

Weiterlesen